Banner
Bewerbungen werden ausschließlich online (über unser Bewerberportal) erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl – bis 09.12.2021.

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Prof. Dr. Gertrud Schaab
Tel.: 0721 925-2923

Hochschule Karlsruhe
Personal
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-2391

Die HKA ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]h-ka.de).


Am Institut für Angewandte Forschung ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)

Kennzahl 5157/1

(65 % Teilzeit)
Innerhalb des durch das BMBF und den NRF finanzierte Verbundprojekt „Frauen und ihre Wahrnehmung der Ortsdynamiken – von der Koproduktion von Wissen zu transformativen Wegen für die Aufrechterhaltung peri-urbaner Lebensgrundlagen in Mankweng“ (Women’s perceptions and place dynamics (WoPedyP) – from knowledge coproduction to transformative pathways for sustaining peri-urban livelihoods in Mankweng) wird an der HKA das Teilvorhaben zu Landnutzung/-bedeckung und Livelihood-Szenarien bearbeitet, dies mit dem Ziel der Promotion.

Aufgabengebiet:

  • Auswertung von Satellitenbilddaten des in Südafrika gelegenen Untersuchungsgebiets
  • Analyse der Ergebnisse mittels Indizes, ihre Anreicherung durch Ergebnisse aus drei anderen Teilvorhaben sowie die Erstellung einer Typologie für den Untersuchungsraum
  • Entwicklung sowie Veranschaulichung mittels WebGIS-Technologie räumlich-expliziter Szenarien, welche mögliche, nachhaltige post-COVID-19 Transformationswege aufzeigen, in enger Zusammenarbeit mit den Projektpartnern aus Südafrika und unter der Mitwirkung der Frauen vor Ort
  • Unterstützung der Projektleiterin bei anderen Aufgaben im Umfeld des Projekts, insbesondere im Bereich GIS und Kartographie (einschließlich Anleiten studentischer Hilfskräfte sowie der südafrikanischen Projektkollegen während ihrer Aufenthalte an der Hochschule)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Masterstudium in der Geomatik bzw. Geoinformatik oder einer verwandten Fachdisziplin mit Schwerpunkt Fernerkundung und GIS-Analyse
  • Vertiefte Kenntnisse sowie praktische Erfahrung in der pixel- und objektbasierten Auswertung von Satellitenbilddaten unter Verwendung einschlägiger Software
  • Beherrschung der Anwendung von Geographischer informationssystem-Software, vorzugsweise ArcGIS
  • Solide Kenntnisse im Geodatenmanagement sowie Skripting
  • Interesse am wissenschaftlichen Arbeiten und inter-/transdisziplinärer Transformationsforschung
  • Bereitschaft eines mehrmonatigen Aufenthalts an einer südafrikanischen Universität einschließlich mehrerer Wochen Geländearbeit unter einfachen Verhältnissen
  • Offenheit für interdisziplinäre Kooperationen innerhalb des Verbundprojekts sowie Freude und ggf. Erfahrung bzgl. der Zusammenarbeit mit Frauen vor Ort (insb. während Stakeholder-Workshops)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Entschlossenheit, die Promotion anzustreben
  • Erfahrung im selbständigen Arbeiten

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

Die Beschäftigung ist befristet bis 31.12.2024.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Bewerberportal!

Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung